Gehorsam

Zu-handen-heit und Geborgenheit.
Nöte des Überlebens und Zusammenlebens

Wir sind da. Dieses Da-Sein ist unsere Existenz. Das Da-Sein bestimmt die Existenz. Ein vorzüglicher Begriff für die Dimension der Existenz ist Heideggers „Zu-handen-heit“. Wenn Existenz diesen begrenzten Raum in der Zeit verlässt, schadet es dem Sein. Die frohe Botschaft ist, dass diese Begrenzung so in Ordnung geht: Je kleiner meine Einsicht, je kleiner der Horizont, je unwissender ich bin, umso vorsichtiger hat sich meine Ideenwelt mit der Realität zu vermählen. Das meinte Jesus mit „gehorsam sein“. Das ist unsere heterogene Bestimmung durch das Da-Sein. Es ist die dauerhafte Möglichkeit, in jeder geschichtlichen Situation bewusst hier zu sein.

Gehorsam ist der Vater der Geborgenheit und die natürliche Dimension unseres Daseins. Darin zu bleiben heißt, das Da-Sein so zu begrenzen, dass es allem Leben die Möglichkeit gibt, auch hier zu sein.
(Richter, Reihen und Folgen, Buch 1, 25)