Der Erfolg ist der Spaß am Überwinden

Der Halt der Anhaltspunkte

Späte Einsicht – Man wird erst mit zunehmendem Alter zum Menschen, der sich auch ertragen und von der Natur ausgehalten werden kann. Nur ist es eine Tragödie, dass man bis dahin schon eine Menge Schaden angerichtet hat.
Man hat nicht überlegt, wollte etwas Sinnvolles sagen oder tun, was man dann aber nicht tat, weil man selbst dabei schlecht weggekommen wäre. Genau das ist mein Problem: die Eitelkeit muss mit über Bord, sonst bleibe ich ein Lügenprophet.
(Richter, Reihen und Folgen)

Erfolg heißt Folgen – Verantwortung tragen

Moderner Zeitgeist der Isolierung – Sören Kierkegaard: Entweder - Oder (1843) „….. ist es nicht Staatsmännern und Geistlichen gemeinsam, daß, wenn sie ihrer altherkömmlichen Bedeutung gedenken, sie gleich den Auguren Roms nicht ohne ein Lächeln einander ansehen können?
Eine Eigentümlichkeit hat freilich unsre Zeit vor jener altgriechischen voraus, nämlich diese, dass die Gegenwart weit mehr zu ernsterem Sinnen, daher aber auch zu hoffnungsloserer Verzweiflung angelegt ist.
So ist unser Geschlecht im ganzen nachdenklich genug, um zu wissen, dass es etwas gibt, was sittliche Verantwortung heißt, und dass diese etwas zu sagen hat.
Während daher alle herrschen, mitregieren möchten, will niemand die Verantwortung tragen. Es ist noch in frischem Andenken, dass ein französischer Staatsmann, welchem das Portefeuille aufs neue angeboten wurde, erklärte: er nehme es an, aber unter der Bedingung, dass der Staatssekretär verantwortlich gemacht werde. Der König von Frankreich ist, wie bekannt, nicht verantwortlich, dagegen ist es das Ministerium. Der Anspruch, den jener Minister machte, würde auf naturgemäßem Wege zuletzt dahin führen, dass die Nachtwächter oder die Kommissare der Straßenpolizei die Verantwortung übernehmen müßten. Wäre nicht diese tolle Verantwortlichkeitsgeschichte ein passendes Sujet für Aristophanes? Und anderseits, warum sonst haben Regierung und Regierende solche Scheu vor der Verantwortung, als darum, weil sie eine Oppositionspartei scheuen, welche selbst wieder in ähnlicher Skala die Verantwortung von sich schieben würde? Denkt man sich nun diese zwei Mächte einander gegenüber, aber nicht in der Lage, eigentlich in Handgemenge zu kommen, weil die eine beständig vor der andern verschwände, die eine vor den Augen der andern bloß figurierte: gewiß, einer solchen Situation würde ihre vis comica nicht abgehen.“
(Entweder - Oder : ein Lebensfragment, hrsg. von Viktor Eremita (S. Kierkegaard). Begonnen von Al. Michelsen, fortgesetzt von O. Gleiss, Leipzig 1885)

1. Die Verantwortung des Wissenschaftlers ist der Preis für seine Begabung.

2. Gesellschaftswissenschaftler, die die unbedingten Bindungen des Menschen an die Natur ingnorieren, verlieren den Status eines Wissenschaftlers. Wollen sie uns gar noch weismachen, dass der Grund für mangelnde Befriedigung unserer Bedürfnisse im zu geringen Wirtschaftswachstum zu suchen ist, entartet jede Geisteswissenschaft zur Ideologie.

(Richter, Reihen und Folgen)